Verkehrsunfall – auslaufenden Betriebsstoffe

Datum: 22. Juli 2018 
Alarmzeit: 20:58 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 20 Minuten 
Einsatzort: A9 Fahrtrichtung Nürnberg 
Fahrzeuge: MZF, LF 16/12, RW 2, GW-L1, TLF4000, VSA1, VSA2 
Weitere Kräfte: FF Kleinschwarzenlohe, FF Röthenbach b.St.W., FF Wendelstein, Polizei, Rettungsdienst, Roth Land 3/7, Roth Land 3/8 


Einsatzbericht:

Bereits zum zweiten mal an diesem Abend ging es auf die A9 Richtung Nürnberg. Dieses mal liefen nach einem Auffahrunfall mit zwei beteiligten Pkw, auf der linken Spur in der Baustelle, Betriebsstoffe aus. Die Fahrbahn war entlang der Fahrbahnteilung sowohl in Richtung Nürnberg als auch in Richtung München verschmutzt. Für die Aufräumarbeiten wurden die beiden linken Spuren Richtung Nürnberg sowie die linke Spur Richtung München gesperrt. Desweitern wurde die Fahrbahn entlang der Fahrbahnteilung gereinigt und der Brandschutz bis zum Abtransport der Unfallfahrzeuge sichergestellt.

Wieder wurde für die Feuerwehren Wendelstein, Röthenbach St. Wolfgang und Kleinschwarzenlohe wegen der Baustelle ebenfalls Alarm ausgelöst. Zur Absicherung wurde ein Verkehrsicherungsanhänger hinzugzogen während die weiteren bereitstehenden Kräfte den Einsatz beenden konnten.

Verkehrsunfall – auslaufenden Betriebsstoffe 22.07.2018