THL – Verkehrsunfall – Personen eingeklemmt

Datum: 16. Juni 2020 
Alarmzeit: 0:15 Uhr 
Dauer: 1 Stunde 15 Minuten 
Einsatzort: A9 Fahrtrichtung München 
Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, TLF4000, VSA1 
Weitere Kräfte: Einsatzleitung Rettungsdienst, FF Röthenbach b.St.W., FF Wendelstein, Notarzt, Polizei, Rettungsdienst, Roth Land 2/3, Roth Land 3/7, Roth Land 3/8 


Einsatzbericht:

Auf der A9 in Fahrtrichtung München kam es zwischen dem Autobahndreieck Nürnberg/Feucht und der Anschlussstelle Allersberg zu einem Verkehrsunfall mit einem Lkw und einem Kleintransporter.

Der Kleintransporter fuhr auf das Heck des vorausfahrenden Sattelschleppers auf und wurde mehrere hundert Meter mitgeschleift. Hierbei wurden beide Insassen des Kleintransporters eingeklemmt.

Eine Person konnte vor dem Eintreffen der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und vom Rettungsdienst versorgt werden. Die zweite eingeklemmte Person wurde mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Kleintransporter befreit.

Die Feuerwehr Allersberg wurde auf Grund der andauernden Brückensanierungsbaustelle auf die Gegenfahrbahn alarmiert. Da sich die Schadensstelle vollständig vor der Fahrbahnverengung befand konnte der Einsatz von den örtlich zuständigen Kräften aus Röthenbach St. Wolfgang und Wendelstein abgearbeitet werden.

Die Kräfte der Feuerwehr Allersberg konnten nach etwa einer Stunde den Einsatz beenden und die Nachtruhe wieder antreten.

Mehr Informationen auf der Seiter der Feuerwehr Röthenbach St. Wolfgang und der Feuerwehr Wendelstein.